Feld mit strahlender Sonne

Marktstammdatenregister

Am 1. Juli 2017 ist die Verordnung über das zentrale elektronische Verzeichnis energiewirtschaftlicher Daten (kurz: Marktstammdatenregisterverordnung (MaStRV)) in Kraft getreten, die die Errichtung und den Betrieb eines Marktstammdatenregister als zentrale Datenplattform für die Energiewirtschaft regelt. Das Markstammdatenregister wird durch die Bundesnetzagentur betrieben und soll u.a. das PV-Meldeportal und das EEG-Anlagenregister ersetzen.

Aus dieser Verordnung ergibt sich eine Registrierungspflicht für alle Anlagenbetreiber (u.a. EEG, KWK, Speicher, Großverbraucher) und eine Meldepflicht für Neuanlagen. Vorgesehen ist ebenfalls eine Übernahme und Prüfung von Bestandsanlagen.

Inbetriebnahme - verschoben -

Die Inbetriebnahme des Marktstammdatenregisters konnte nicht rechtzeitig erfolgen. Aktuell ist eine Nutzung des Registers ab Herbst 2017 vorgesehen. Bitte beachten Sie jedoch die Hinweise und Informationen auf der Internetseite der Bundesnetzagentur.

Für die Übergangszeit sind die Meldepflichten nach der MaStRV folgendermaßen zu erfüllen:

  1. EEG-Anlagen und deren meldepflichtigen Genehmigungen werden wie bisher über das Anlagenregister und das PV-Meldeportal erfasst. Dafür gilt die neue Monatsfrist ab Inbetriebnahme oder ab Erteilung der Genehmigung (bisher: drei Wochen).
  2. Daten, die nach der MaStRV eingetragen werden müssen, aber nicht eingetragen werden können, müssen nachgetragen werden, wenn das Webportal dies ermöglicht.
  3. Die Registrierung von KWK-Anlagen mit einer Inbetriebnahme ab dem 1. Juli 2017 erfolgt nach der über diesen Link zugänglichen Beschreibung.
  4. Die Meldung einer geplanten Inanspruchnahme des Mieterstromzuschlags können Sie hier vornehmen.
  5. Die Übernahme der Verantwortung für die Daten der Bestandsanlagen ist noch nicht möglich. Die Frist für die Übernahme dieser Daten endet am 30. Juni 2019.
  6. Sonstige Registrierungen von Marktakteuren und Behörden sind erst mit Start des Webportals möglich. Sämtliche Meldungen nach der MaStRV müssen nach der Inbetriebnahme des Webportals nachgeholt werden.

Quelle: bundesnetzagentur.de (Stand: 10.08.17)

Wie können wir Ihnen helfen?